Eingang zur Microsoft Partnerkonferenz

#DPK18 Microsoft: Unser Rückblick

Auf der Deutschen Partnerkonferenz #DPK18 versammelte Microsoft rund 2.500 Gäste und 180 hochkarätige Speaker in Leipzig. Im Fokus der Veranstaltung stand unter anderem das Thema künstliche Intelligenz (KI) und die vielfältigen Möglichkeiten, welche sich dank der Anwendung von KI bieten. Als einer der größten deutschen Microsoft Learning Partner war die GFN AG natürlich ebenfalls vor Ort. Hier unsere Nachlese der #DPK18.

Tag 1

Eingang zur Microsoft Partnerkonferenz - kurz #DPK18 - in Leipzig

In der Auftaktveranstaltung ermutigte Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, die ca. 2.500 Partner sich dem Thema KI mehr anzunehmen. Schließlich gibt es bereits marktreife intelligente Lösungen – und einige davon wurden auf der #DPK18 gemeinsam mit Partnern vorgestellt.

Hier ein paar Kostproben der praktischen Anwendung von KI:

    • Smart Service Power: Altersgerechtes und autonomes Wohnen dank KI-Services mit Azure durch Sturzerkennung, Vitalwertüberwachung, frühzeitigem Erkennen einer Dehydration, Unterstützung bei der Medikamenteneinnahme und intelligenter Sprachassistenz.

 

    • e.SIC (Sewer Inspection Cloud): Auf Microsoft Azure basierte Kanalinspektionslösung. Die Software entdeckt Schäden, die bisher nicht identifiziert werden konnten und verhindert dadurch kostspielige Folgeschäden. Die Lösung setzt auf künstliche Intelligenz unter Verwendung von Azure Cognitive Services (intelligente Algorithmen für visuelle Bildanalyse, Spracherkennung, Spracheingabe und Übersetzung) und Azure Machine Learning. e.SIC wird 2019 über Azure Marketplace verfügbar sein.

 

    • Bartending meets IoT (Gastromatix): Intelligente Schanksysteme für die Optimierung der Geschäftsabläufe in der Gastronomie. Mit Windows 10 IoT-Betriebssystem und Anbindung an Azure für eine lückenlose Ausschankkontrolle.

 

Vorgestellt auf der #DPK18: Intelligente Schanksysteme für die Gastronomie

Bartending meets IoT: Intelligente Schanksysteme für die Gastronomie


    • Echtzeit-Logistik (Arvato): Die Arvato Smart Logistics Platform bildet Logistikprozesse auf der Microsoft-Cloud-Plattform Azure ab, indem verschiedene Logistik-Anwendungen aus einem App Store auf Smartwatches, Smartphones und Tablets installiert werden. Ein durchgängiges System soll so die Bereiche Wareneingang, Produktionsversorgung, Kommissionierung und Transport-Management optimieren können. Eine Besonderheit ist eine Smartwatch, welche Logistikprozesse auf Basis von Echtzeitdaten abbilden kann.

 

    • [ui!] Urban Software Institute-Smart City: Azure-basierte Lösungen für Auswertungen von Daten zu Lärmbelästigungen, Umweltdaten und Parkplatzauslastungen sowie Verkehrsflussanalysen und Energiemanagement, u.a. mit intelligenten Straßenbeleuchtungen sowie weiteren Dienstleistungen im Segment Smart City.

 

    • e.GO Mover: Ein elektrischer, vernetzter und zukünftig vollautomatisiert fahrender Stadtbus für bis zu 15 Personen. Nutzer können den Mover als Shuttle flexibel per App anfordern und sind nicht mehr an starre Fahrpläne gebunden.

 

e.GO Mover: Ein vernetzter und vollautomatisiert fahrender Stadtbus - vorgestellt auf der #DPK18

e.GO Mover: Ein vernetzter und vollautomatisiert fahrender Stadtbus


    • BMW X2 Holographic Experience: Den neuen BMW X2 mit Hilfe der Microsoft HoloLens auf eine neue Art und Weise erleben – die BMW X2 Holo Experience zeigt, wie Firmen ihre Produkte über die Vermischung der physischen und digitalen Welt auf völlig neue Weise erlebbar machen können.

 

Sabine Bendiek sprach von Aufbruch, großen Potenzialen, der aktiven Zukunftsgestaltung und den Möglichkeiten, die Welt mit Hilfe der “New Intelligence” zu verbessern. Die Microsoft Partner fungieren als “Wunscherfüller” für die Kunden.

“Technologie ist nicht unser Feind”

Es folgten spannende Diskussionen und Partner-Cases zur neuen Intelligenz, aber auch zu damit verbundenen Ethikfragen. Die Hauptakteure waren – neben Sabine Bendiek – Alissia Quaintance (Inhaberin, Co-Founder & Digital Innovation Strategist IQ Gemini), Fabian Westerheide (Geschäftsführer & Gründer Asgard – human VC for AI), Sebastian Grassl (Leiter Go-to-Market One Commercial Partner) und Moderator Daniel Bröckerhoff.

Einige Fazits aus der Runde: Der Trend in Richtung KI wurde in Deutschland etwas verschlafen, wir können aber noch rechtzeitig auf den Zug aufspringen. Der Mensch muss im Mittelpunkt bleiben, soll aber durch KI massiv unterstützt und entlastet werden.

Beispiel-Case: KI auf dem Weinberg

Blattschutz mit künstlicher Intelligenz (CAIRO AG, Arrow Electronics und Microsoft)

Lokale Sensoren erfassen Wetter- und Umgebungsdaten (Niederschläge, Temperatur, Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung), zusätzlich erfassen autonom agierende Drohnen die Umgebung visuell. Alle Daten fließen über den Azure IoT Hub in eine Cloud-Datenbank. Anschließend erfolgt eine Aufbereitung und Visualisierung für den jeweiligen Winzer. Der Winzer erhält mit Hilfe eines Dashboards ein umfangreiches Bild über seinen Weinberg und kann seine Prozesse entsprechend optimieren. So können beispielsweise rechtzeitig anhand von Verfärbungen der Blätter Krankheiten identifiziert werden. Über Azure Machine Learning kann aber auch ermittelt werden, wann die Weinreben bearbeitet werden sollten.

Tag 2

Laut Gregor Bieler, General Manager OCP Microsoft, wird jede Microsoft-Technologie zukünftig KI-Elemente beinhalten. IT-Dienstleistungen stehen dabei im Fokus. Früher wurden IT-Dienstleistungen als Kostenfaktor gesehen, heute als Chance, Kunden zu binden. Jede Firma wird zur Softwarefirma und benötigt IT-Know-how für die Wettbewerbsfähigkeit.

Nach Prognosen des McKinsey Global Institute (MGI) kann künstliche Intelligenz das globale Bruttoinlandsprodukt (BIP) bis 2030 um durchschnittlich 1,2 Prozentpunkte pro Jahr steigern. Gregor Bieler unterstrich noch einmal wie wichtig die Microsoft Partner sind, denn sie sorgen weltweit für 92 % des Gesamtumsatzes. Wie Sabine Bendiek betonte auch Bieler, welche Chancen und welches Potenzial die neue Intelligenz Microsoft Partnern eröffne.

KI im Einsatz im Großkraftwerk Mannheim

Cairo AG auf der #DPK18: KI-Projekt für das Großkraftwerk Mannheim

Cairo AG: KI-Projekt für das Großkraftwerk Mannheim

Sehr interessant war ein Vortrag über die Cairo AG, welche beim Großkraftwerk Mannheim eine KI-Lösung im Einsatz hat. Hier geht es um die Digitalisierung von zahlreichen Bauplänen und Lageplänen. Mit Hilfe von neuronalen Netzwerken auf Basis von Azure und dem Training mit den dafür ausgerichteten virtuellen Maschinen, werden aus den Plänen interaktive digitale Systeme, in die man reinzoomen und weitere Details abrufen kann. Die Software erkennt die Symbole und Zusammenhänge: Was ein Ventil oder eine Maschine ist sowie weitere Details. Durch dieses System entsteht unter anderem ein großer Zeitvorteil, alles ist übersichtlich und Pläne können mit weiteren Details und Informationen verknüpft werden.

Vorgestellt auf der #DPK18: Weitere Details zum KI-Projekt für das Großkraftwerk Mannheim

Weitere Details zum KI-Projekt für das Großkraftwerk Mannheim

Abendveranstaltung #Celebrate18

Auf der Abendveranstaltung der #DPK18 gab es weitere Höhepunkte: kulinarische Genüsse, musikalische Highlights und, nicht zu vergessen, beste Unterhaltung mit dem Quatsch Comedy Club.

Lecker und lustig – ein doppelter Genuss, den Microsoft den zahlreichen Gästen geboten hat!

Tag 3

Mit der Keynote eröffnete Sabine Bendiek das neue Veranstaltungsformat #Impulse18: Mit ihren Gästen Jean-Philippe Courtois (Executive Vice President and President Microsoft Global Sales, Marketing and Operations), Achim Berg (u.a. Operating Partner General Atlantic), Van Bo Le-Mentzel (Architekt), Sascha Pallenberg (Daimler AG) und Dr. Casimir Ortlieb (CEO und Co-Founder e.GO:digital) beleuchtete sie, welche Bedeutung “The new intelligence” für den Einzelnen, für Unternehmen und die Gesellschaft hat.

Die Microsoft Partnerkonferenz #DPK18 im Video

Wer noch mehr über die #DPK18 wissen möchte, findet sowohl auf der Microsoft-Webseite als auch in diesem Video von Microsoft eine ausführliche Vorstellung diverser Anwendungsmöglichkeiten für künstliche Intelligenz. Viel Spaß beim Ansehen!

Comments (3)

  • Levent ORER Reply

    Toll haben Sie das zusammengefaßt. Microsoft ist sehr entschlossen, im Bereich AI der Marktführer zu sein und so zu bleiben. Was ich sogar faszinierender finde, ist die Tatsache, daß Microsoft die Entwicklung der AI-Anwendungen sehr vereinfacht hat, so daß sie von einem fähigen IT-Profi (nicht unbedingt ein Softwareentwickler) in kurzer Zeit entwickelt werden können.

    6. Juli 2019 at 17:42
  • Leon Schmitt Reply

    Danke für den interessanter Beitrag! Sehr cooler Tipp.

    29. Juni 2020 at 0:59
    • GFN-Administrator Reply

      Gerne doch! Und vielen Dank für das Feedback, das freut uns natürlich. 🙂

      29. Juni 2020 at 9:43

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.