Neue IT-Berufe bei der GFN AG

Neue IT-Berufe und IHK-Umschulungen ab August 2020

Die IHK hat eine Neuordnung der IT-Berufe angekündigt, die voraussichtlich im August 2020 in Kraft tritt. Wir informieren Sie bereits jetzt: Was ist geplant – und was bedeutet das für Sie?

Zwar ist die Zustimmung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) derzeit noch offen, aber der Plan ist klar: Eine gründliche Überarbeitung der IT-Berufe steht in den Startlöchern. Werden die ausgearbeiteten Vorschläge der IHK final beschlossen, bedeutet das eine Erweiterung und Ergänzung der bisherigen IT-Berufe. Diese Neuerungen sollen ab 1. August 2020 in Kraft treten.

Neue IT-Berufe bei der GFN AG

Voraussichtlich ab August 2020 wird es zahlreiche Neuerungen bei den IHK-Umschulungen geben. Bei der GFN AG können Sie die Umschulungen zu den neuen IT-Berufen absolvieren.

Die neuen IT-Berufe

Zukünftig soll es folgende Änderungen geben:

  • Fachinformatiker können weiterhin die Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration wählen sowie zwei neue Fachrichtungen: Daten- und Prozessanalyse sowie digitale Vernetzung.
  • Der IT-System-Kaufmann wird zum Kaufmann für IT-Systemmanagement weiterentwickelt.
  • Statt des Informatikkaufmanns gibt es zukünftig den Kaufmann für Digitalisierungsmanagement.
  • Der IT-System-Elektroniker enthält aktualisierte Qualifikationen, insbesondere hinsichtlich seiner elektrotechnischen Kompetenzen.

Zudem soll in allen vier Berufsfeldern zukünftig das Thema IT-Sicherheit als Querschnittsqualifikation verstärkt verankert werden. Damit reagiert die IHK u.a. auf die allgegenwärtigen Bedrohungen durch Hacker. Angesichts der erheblichen wirtschaftlichen Schäden, die Hacking jedes Jahr verursacht, sicherlich zu recht.

Das sind die neuen IT-Berufe der IHK

Kaufleute für IT-Systemmanagement sind die Fachkräfte für die Vermarktung und das Anbieten von IT-Dienstleistungen (Hardware/Software/Services). Darüber hinaus managen und administrieren Sie IT-Systeme und Umgebungen.

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement sind Profis im Umgang mit Daten und Prozessen aus einer ökonomisch-betriebswirtschaftlichen Perspektive. Sie machen Informationen und Wissen verfügbar, um aus der zunehmenden Digitalisierung wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen. Sie managen die Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf der operativen Ebene.

Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung "Digitale Vernetzung" arbeiten mit der Netzwerkinfrastruktur und den Schnittstellen zwischen Netzwerkkomponenten und Cyber-Physischen Systemen (CPS). Sie vernetzen und optimieren Systeme und Anwendung auf IT-Ebene. Sie sichern Daten gegen unerlaubte Zugriffe und vermeiden bzw. beheben Systemausfälle.

Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung "Daten- und Prozessanalyse" entwickeln auf der Basis der Verfügbarkeit sowie Qualität und Quantität von Daten IT-technische Lösungen für zunehmend von Daten angetriebenen digitalen Produktions- und Geschäftsprozesse.

In Zukunft werden Sie bei der GFN AG mit Ausnahme des IT-System-Elektronikers Umschulungen für alle neuen IT-Berufe absolvieren können. Selbstverständlich bieten wir auch weiterhin unsere Umschulungen zum Fachinformatiker in den Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsentwicklung an.

Neue IT-Umschulungen bei der GFN AG

Neue IT-Berufe mit neuen Inhalten und gestreckten Prüfungen – das sind die geplanten Änderungen an den IHK-Umschulungen.

Neu: Die Prüfungen werden gestreckt

Mit den neuen Inhalten verändern sich auch die Prüfungen. In Zukunft wird der Teil 1 der Prüfung mit 20 % gewichtet und den Prüfungsbereich 1: Einrichten eines IT-gestützten Arbeitsplatzes umfassen. Dieser Teil der Prüfung ist für alle IT-Berufe gleich.

Der mit 80 % gewichtete Teil 2 der Prüfung setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Prüfungsbereich 2: betriebliche Projektarbeit (50 %)
  • Prüfungsbereich 3: berufsspezifische Aufgabe (10 %)
  • Prüfungsbereich 4: berufsspezifische Aufgabe (10 %)
  • Prüfungsbereich 5: WiSo (10 %)

Dabei gibt es unterschiedliche Modelle für die vier Berufsfelder und die Zeiten für die Projektarbeit sind verschieden. Der Systemelektroniker hat zudem ein Sperrfach in einer fachlichen Elektrotechnik-Aufgabe.

Was bedeuten die neuen IT-Umschulungen für Sie?

Wenn Sie ab August 2020 eine Umschulung bei der GFN AG beginnen, erlernen Sie direkt alle neuen IT-Berufe mit allen neuen Inhalten. Einzige Ausnahme ist der IT-System-Elektroniker, diese Umschulung bieten wir leider nicht an.

Haben Sie Ihre Umschulung nach den "alten" Regelungen bereits abgeschlossen, ist Ihr IHK-Abschluss weiterhin gültig. Wünschen Sie, diesen auf die neuen Bezeichnungen anzupassen (z.B. statt IT-System-Kaufmann dann Kaufmann für IT-Systemmanagement), so ist das in der Regel problemlos möglich. Melden Sie sich einfach bei Ihrer IHK und lassen Sie Ihren Abschluss umbennen.

Teilnehmer einer IT-Umschulung, die vor dem ersten August 2020 begonnen haben, aber erst nach dem Stichtag fertig sein werden, schließen die Umschulung wie geplant ab. Nach Abschluss ist die Umbennenung auf die neuen IT-Berufsbezeichnungen ebenfalls möglich. Ob ein Wechsel während einer laufenden Umschulung möglich sein wird, ist noch nicht bekannt. Wie erwähnt sind die Neuerungen der IT-Berufe bislang im fortgeschrittenem Planungsstadium, aber noch nicht final und in allen Einzelheiten beschlossen.

Wir halten Sie hier im Blog weiterhin auf dem Laufenden. Wenn Sie Fragen haben, hinterlassen Sie gerne einen Kommentar oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice per Mail. Natürlich sind wir auch telefonisch für Sie da unter der kostenfreien Rufnummer 0800 436 436 436.

Und für weiteres Leseinteresse – so gut kann es beruflich nach einer Umschulung laufen: Vom Umschüler zum Bildungsberater: 7 Fragen an Stefan Kramer.

Comment (1)

  • Markus Moos Reply

    Super Artikel. Habe davon schon gehört, aber das ist eine fundierte Zusammenstellung der Neuerungen

    2. Januar 2020 at 9:42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.